Download

Joint Venture - Henri Zimmermann (1996)

video played 456 times
added 7 years ago
Rate:
Translate: 

Joint Venture - Henri Zimmermann lyrics


Henri Zimmermann hat ne rauhe Jugend hinter sich.
Viel bleibt auch nicht brig unterm Strich,
zieht man die Chancen ab, die mit fnfzehn Jahrn schon nicht mehr seine warn,
aber er mute unbedingt mal Papas Auto fahrn.
Dafr gabs sechs Wochenenden im stdtischen Zoo,
aggressiv zu Tieren war Henri sowieso.
Also hat er die Affen mit nem Schlauch maltrtiert,
und zuhause hat ers gleich an seinem Bruder ausprobiert.
Und weil der schwcher war hat er ihm immer verziehn.
Und seine Eltern warn doch irgendwie stolz auf ihn.
Und sie lieen ihn, er war so, wie er war.
Dabei findet man einen wie Henri in jeder Bar.
Henri hatte keine Mhle, er durfte ja nicht.
Einmal wurd er dann doch von den Bullen erwischt.
Ne beschissenen Wette, auch noch Schnaps im Blut.
Was kann er denn dafr, wos doch jeder tut.
Die Mutter hat geweint, der Vater war still.
Dann gabs doch noch Prgel, gottseidank nicht soviel.
Paar Tage spter tat es kaum noch weh.
Mit dem Alten zum FC, dann war das auch okay.
Noch vor dem Spiel beim Dragan verzieh der ihm.
Der vertrgt mehr wie der Walter, er war stolz auf ihn.
Und sie sagten, der wird ganz wie der Papa.
Na klar, den findet man ja auch in jeder Bar.
Die Schule war das Schlimmste und grad er mute zwei Jahre mehr.
Alle mit Mdels hintendrauf, er mit dem Fahrrad hinterher.
Das geht nicht mehr lang so weiter, hat Henri sich geschworn
und seine letzten zehn Mark am Geldscheier verlorn.
Und nur der Kmmelkemal hat ihm noch nen Fnfer geliehn.
Dafr hat Henri ihm sogar seine Herkunft verziehn.
Hunderterserie, hundertfnfzig wurden draus.
Bei dem Besufnis danach ging die Kohle wieder raus.
Und weil er zahlte, warn heut alle mal nett zu ihm.
Er war ein Gewinner, sie warn stolz auf ihn.
Und er wute, alles wrde jetzt ganz anders als es war.
Dabei findet man einen wie Henri in jeder Bar.
So mit den ersten Frauen fing er sich dann.
Und dank der Daggi hie er bald Azubi Zimmermann.
Im Betrieb ihres Vaters, Spedition Schmidt.
Als der Alte ihn nicht mehr wollte, ging die Daggi gleich mit.
Erst mal wieder besoffen, dann holte ihn der Bund.
Sogar zum Spurn war er zu bld und ein saudummer Hund.
Am Wochenende der Papa hat gelacht.
Endlich wird mal ein Mann aus die gemacht.
Und wenn er alles vollkotzte verziehn sie ihm
Er war Soldat und sie warn irgendwie Stolz auf ihn
Ich sags ja unser Junge kommt schon irgendwie klar,
dabei findet man einen wie Henry an jeder Bar
Nach dem Barras fing er wieder zu arbeiten an.
Maschinenfhrergehilfe Zimmermann.
Morgens um sechs kam er nach Hause, lverschmiert.
War auch nicht das Wahre, hat selbst Henri kapiert.
Hingeschmissen, lang was Neues gesucht,
ob als Maurer oder Mllmann, immer hat er geflucht.
Eins war bel berall, man hatte nen Boss.
Und wenn es ganz beschissen kam gabs zu dem Boss noch nen Spro.
Wenn der mies drauf war, krochen alle noch viel tiefer vor ihm.
Und sein Vater war so widerlich stolz auf ihn.
Obwohl der Typ totale Scheie war.
brigens sitzt neben jedem Henri son Sohn an der Bar.
Dann kam Henris Tag, es war Sahne pur.
Lottogewinn, zweiter Rang leider nur.
Nach der Kndigungsparty grad maln Fnftel davon weg.
Kleiner Kredit und es reichte fr ne Videothek.
Den Dickkopf von der Mutter, vom Vater die Kraft.
So hats Henri also doch noch ganz schn weit geschafft.
Jetzt war er nicht mehr lnger ein Untertan.
Nein, er war jetzt Sir Henri Zimmermann.
Jetzt war er der Herr, und alle krochen vor ihm.
Und die Fraun, die er sich kaufte, waren stolz auf ihn.
Und er wute, er war jetzt der, der er wirklich war.
Dabei findet man einen wie Henri in jeder Bar.
Henri war jetzt fr freies Unternehmertum,
hatte gro in seinem Kleinbetrieb zu tun.
Hatte Freunde, die was galten, Henri hatte jetzt ja Geld,
Mann von Welt, der gut erzhlt, Versprechen hlt und richtig whlt.
Es kam, wies kommen mute, der klassische Fall.
Steuernachzahlung und kein flssiges Kapital.
Der Mann bei der Bank meinte sachlich und nett,
er wrd ihm welches geben, ja wenn er Sicherheiten htt.
Aber die Videothek war schon voll beliehn,
und keiner seiner Freunde wollte brgen fr ihn.
So sind die Menschen, glaub mir, Henris Geschichte ist wahr.
Schau dich hier mal einfach um, na kuck, da sitzt er ja.


  • COMMENTS