Artist: 
Search: 
Reddit

Blumentopf - Kein Plan lyrics

Kein Plan

Ich sitz auf meinem Bett mit ner Flasche in der Hand.Es sind mal wieder nur wir zwei: Wie geht´s dir Zimmerwand? Bitte sag es mir, warum ist denn mein Joghurt schon verschimmelt, und vielleicht weißt du ja auch warum mein Telefon nie klingelt?

Chorus:

Weiß nicht, ob du es schon wusstest, kein Plan, ob´s dich interessiert, doch manchmal bin ich schwer gefrustet, weil ich das alles nicht kapier.

Und dann geh ich in ne Kneipe und blaß mir die Lichter aus: es ist jeden Abend die gleiche, doch das macht mir nen Scheißdreck aus.

Werd immer müder vom Schlafen, erzähl mir nichts von springenden Schafen, ich kenn sie alle schon mit Namen und persönlichen Daten. Mein Kopf ist vollgestopft mit blödsinnigen Phrasen der Damen aus den Telefonsexreklamen, doch mich kann keine mehr fesseln, nicht mal Sado-Maso-Frauen in Ketten. Ich hab schon wunde Daumen vom andauernden Zappen. In manchen Momenten denk ich an meine Eltern, die immer zu mir sagten:"Roger schau dir die Welt an!" Und dann nehm ich´s mir zu Herzen, die Fernbedienung in der Hand, und schalte rüber zum ersten, und schau mir tagesthemen an, alter, was geht´n?¿?

Chorus


Zum neunundzwanzigsten Mal pfurz ich schon in meine Couch und nehm mir vor nach nummer 30 steh ich endlich auf. Denn die Löcher in der Wand habe ich alle längst gezählt, dabei ist mir nicht entgagnen, dass plötzlich hier ein Nagel fehlt. Das Teppichmuster mal ich locker ohne hinzuschaun da kann mir keiner was erzählen, Alter ich kenne diesen Raum. Hab alle Gläser kontrolliert, bei jedem stimmt der Eichstrich, und irgendwan dann Nummer 30. Also steh ich jetzt mal auf und schlender auf den Gang. Geh´ die Treppe rauf und schau ich mir das nächste Zimmer an? Ja!!

Weiß nciht, ob du Zeitung liest, kein Plan obs dich interessiert, doch es passiert ne ganze Menge, nur leider nicht mit mir. Jeden Tag seh ich die Photos, der Jungs auf Seite eins, und frage mich wieso bloß, hieng da noch niemals meins, so mit Sandsack vorm Haus, gegen die Flut des JAhrhunderts, oder als Geisel nach nem Raub, nach Wochen frei und halb verhungert. Doch ich wohn nicht am Fluss, für mich gibts kein Lösegeld, drum passiert mir nie was, auf dieser sonst so bösen Welt. Die einen überfallen, die andern werden ausgebombt, doch was hab ich schon zu erzählen, wenn ich Nachts nach Hause komm.

Chorus